Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Prix Benevol 2012 geht an den b′treff

b'treff erhält Prix Benevol FLAWIL/ST.GALLEN

Am Freitag, 9. März 2012, wurde dem b'treff von Benevol St. Gallen der Preis für Freiwilligenarbeit verliehen.

MELANIE GRAF / WILER ZEITUNG

Das glückliche b'treff-Team mit Behördenvertreterinnen und Vertretern aus Flawil.Das glückliche b'treff-Team mit Behördenvertreterinnen und Vertretern aus Flawil.In der Schweiz wird gemäss Bundesamt für Statistik jährlich für mehr als 26 Milliarden Franken Freiwilligenarbeit geleistet. Das Jahr 2011 war das Jahr der Freiwilligenarbeit. Der Prix Benevol wird für innovative und nachhaltige Aktivitäten im Bereich der Freiwilligenarbeit verliehen. Benevol St. Gallen schrieb den Preis erstmals aus. 26 Gemeinden, darunter auch Flawil, machten mit. Und es hatte sich gelohnt. Der Preis wurde am Freitagabend im Hauptsitz der St. Galler Kantonalbank in St. Gallen Frauen aus Altenrhein, die ein Ferienprogramm für Kinder organisieren, den Bienenzüchtern von St. Gallen und Umgebung und dem Flawiler b'treff verliehen. Der b'treff ist aus der ökumenischen Arbeitsgruppe «Armut überwinden» entstanden. Die Trägerschaft ist die Katholische und Evangelisch-reformierte Kirche Flawil.

Im Dorf wahrgenommen
 
Doris Hoby, Leiterin des b'treffs am Flawiler Bahnhof, freut sich über den Preis. Gegenüber der Wiler Zeitung sagte sie, dass der Preis mithelfe, den b'treff noch bekannter zu machen. Das sei wichtig und gut. Es habe lange gedauert, bis der b'treff in der Gemeinde wahrgenommen und akzeptiert wurde. Heute sei es ersichtlich, dass es Menschen gäbe, die am Rand der Gesellschaft stünden. Der Preis helfe mit, dass auf die Freiwilligenarbeit und auf den b'treff aufmerksam gemacht werde und das Konzept des b'treffs sogar in anderen Gemeinden Nachahmer finde. Sie erinnerte an die Eröffnung vor acht Jahren und dass es den Vordenkern, den Gründern zu verdanken sei, dass der b'treff heute im Dorf verankert ist. Doris Hoby übernahm die Leitung des b'treffs im Sommer letzten Jahres.

«Eine innovative Gruppe»

 Sprachlos sei sie, sagt Barbara Tigges, Flawiler Gemeinderätin, Vorsteherin für Kultur, Freizeit und Sport. Ihr ist die Freiwilligenarbeit ein Anliegen, hat sich im letzten Jahr für die Anerkennung von Freiwilligenarbeit im Dorf stark gemacht. Im September letzten Jahres wurde dem b'treff der 2. Flawiler Preis verliehen und wurde für den Prix Benevol nominiert. «Ich habe es mir sehr gewünscht, dass der b'treff den Prix Benevol erhält», sagt die Gemeinderätin. Der b'treff sei eine innovative Gruppe, die sich selbstlos für Leute einsetze, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stünden. Die Organisation ermögliche es armutsbetroffenen Menschen am sozialen Leben teilzunehmen. Mit der Preisverleihung endet das Freiwilligenjahr 2011.

 

 

Bildergalerie

 Für Grossformat Bild anklicken!

 

b'treff Flawil
Bahnhofplatz 4 (Bahnhofgebäude)
9230 Flawil
Tel. 071 393 66 75
info@b-treff.ch

Stellenleiterin:
Sabine Dankesreiter
Tel. 079 152 73 25
buero-btreff@b-treff.ch